Gesundheitswesen

Apotheken, Ärzte und Patienten: Gemeinsam aktiv

gegen drohenden Versorgungsabbau

  • Unsere durch Versichertenbeiträge und Steuergelder mühsam aufgebaute und bewährte Gesundheitsversorgung ist bedroht.
  • Betriebswirtschaftliche Rentabilitätsüberlegungen, Kostendiskussion und Rationalisierungsdebatte überlagern zunehmend Sinn und Aufgabe ärztlicher Tätigkeit.
  • Krankheiten werden so zur Ware, Ärzte zu Anbietern und Patienten zu abgerechneten Fällen gemacht.
  • Das Wohl des Patienten muß höchste Priorität haben und allen Menschen - unabhängig von ihrem sozialen Status - gleichermassen zugänglich sein. Wir alle tragen dafür eine Mitverantwortung.
  • Heute heißt es: Einsparpotenzial von (mindestens?) 19 Milliarden Euro im Gesundheitswesen – wer aber zahlt die Zeche?

Warum das so ist und welche Wege einer Korrektur von Fehlentwicklungen (wie etwa Fallpauschalen) es geben muß.

Was macht uns zunehmend krank?

Die Würde des Menschen ist doch antastbar?

Umfassende medizinische und soziale Nahversorgung für jedermann