Kinoprogramm

Aischtaler Filmtheater Höchstadt

Gemeinsam Handarbeiten in gemütlicher Runde
Wer möchte, kommt einfach am Mittwoch nachmittags ins Aischtaler Filmtheater in die Koslinger Str.. Anmeldung zwecks Planung möglich unter 09193-5086832 oder info@aischtaler-filmtheater.net. Selbstverständlich dürfen auch Kuchen oder Plätzchen (außer Haustieren) mitgebracht werden.
Jeweils Mittwoch, 14.30 Uhr

 

Unser Kinoraum ist klimatisiert


Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste (F 2016)
Christine Dubreuil (Karin Viard) gehört mit ihrer Familie zur Pariser Oberschicht. Das Leben in ihrer 300m²-Wohnung wäre ein wahrgewordener Traum, würde ihr Mann Pierre (Didier Bourdon) nicht so nerven. Der Egozentriker verbringt den Tag damit, eine Hasstirade nach der anderen vom Stapel zu lassen und Christine zu vernachlässigen. Besonders auf „nicht ehrbare Menschen“ hat er es abgesehen, auf Immigranten, Arbeitslose und sogenannte Gutmenschen. Doch das Schicksal sorgt prompt für die Retourkutsche, als Dauerfrost das ganze Land lahmlegt und die Regierung deshalb beschließt, Bürger, die keine oder geringe finanzielle Mittel haben, in Wohnungen einzuquartieren, um sie vor dem Kältetod zu bewahren. …
Dienstag, 05.09.2017, 19.30 Uhr

Wilde Maus (D/A 2017)
Der 55-jährige Georg (Josef Hader) ist seit vielen Jahren als angesehener und gefürchteter Musikkritiker bei einer Wiener Zeitung tätig. Sein Chefredakteur Waller (Jörg Hartmann) kündigt ihm eines Tages überraschend aufgrund von Sparmaßnahmen. Georg verheimlicht dies seiner 43-jährigen Frau Johanna (Pia Hierzegger), die ein Kind von ihm will und hauptsächlich damit beschäftigt ist, den nächsten Eisprung abzuwarten, um ihren Kinderwunsch in die Tat umzusetzen.
Tagsüber nutzt Georg seine neu gewonnene Freizeit, um gemeinsam mit seinem ebenfalls arbeitslosen ehemaligen Schulkollegen Erich (Georg Friedrich) sowie dessen rumänischer Freundin Nicoletta eine alte Achterbahn namens Wilde Maus im Prater zu sanieren und wieder fahrtauglich zu machen. In der Nacht startet Georg Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef …
Donnerstag, 07.09.2017, 19.30 Uhr

Sie nannten ihn Spencer (D 17)
Mischung aus Road-Movie und Dokumentation über den Schauspieler Bud Spencer: Zwei Bud-Spencer-Fans, Marcus Zölch und Jorgo Papasoglou, versuchen sich ihren Lebenstraum zu erfüllen, nämlich ihr Idol einmal persönlich kennenzulernen. Dazu unternehmen die beiden Freunde eine Reise quer durch Europa, bei der sie zahlreiche Weggefährten von Carlo Pedersoli, wie Spencer mit bürgerlichem Namen heißt, treffen, darunter dessen Leinwandpartner Terrence Hill oder Hills deutschen Synchronsprecher Thomas Danneberg. Gleichzeitig gelingt Regisseur Karl-Martin Pold jedoch auch ein Porträt von Bud Spencer. Filme von Spencer/Hill orientierten sich anhand klassischer Slapstick-Komödien. ...
Dienstag, 12.09.2017, 19.30 Uhr
Donnerstag, 13.09.2017, 19.30 Uhr

Grießnockerlaffäre (D 17
Am Morgen nach einer wilden Polizisten-Hochzeit wird der immer noch leicht angetrunkene Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) unsanft von den schwer bewaffneten Kollegen des Sondereinsatzkommandos geweckt, die ihn wegen Mordverdachtes festnehmen: Sein Vorgesetzter, Kommissar Barschl (Francis Fulton-Smith), wurde mit Franz‘ Taschenmesser im Rücken tot aufgefunden – und Franz und Barschl waren im ganzen Dorf als Rivalen und Erzfeinde bekannt. Glücklicherweise verschafft Franz’ Vater (Eisi Gulp) ihm ein Alibi, so dass er immerhin wieder auf freien Fuß kommt. Gemeinsam mit seinem Kumpel und Kollegen Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) nimmt Franz die Ermittlungen auf. Doch nebenbei muss er sich noch mit zahlreichen anderen Problemen herumschlagen, wie Paul (Branko Samarovski), der Jugendliebe seiner Oma (Enzi Fuchs), und seiner Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die auf die Hochzeit drängt.
Dienstag, 26.09.2017, 19.30 Uhr
Mittwoch, 27.09.2017, 19.30 Uhr
Donnerstag, 28.09.2017, 19.30 Uhr

Kulturkino Koslinger Str. gegenüber Nr. 20, 91315 Höchstadt