Sharav Beginn 4. Reich

Sharav Beginn 4. Reich

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden die Massenermordungen unter euphemistischen Bezeichnungen wie Aktion Gnadentod vollzogen. Diese Aktion wurde auch als Vernichtung lebensunwerten Lebens und NS-Krankenmorde bekannt. Namensgebend für das in der Nachkriegszeit mittlerweile gebräuchliche Kürzel Aktion T4 war die in einer damaligen Villa in der Tiergartenstra￟e 4 in Berlin-Mitte untergebrachte Bürozentrale für die Leitung der Ermordung behinderter Menschen im gesamten Deutschen Reich.[3] In den erhaltenen zeitgenössischen Quellen findet sich die Bezeichnung Aktion T4 nicht. Dort wurde der Begriff Aktion – oder auch mit einem vorangestellten Kürzel für Euthanasie (Eu-Aktion bzw. nur E-Aktion) – verwendet. Im antiken Griechenland stand das altgriechische Wort εὐθανασία euthanasνa (von εὖ eu „gut, richtig, leicht, schφn“ und θάνατος thanatos „Tod“) fόr den „guten Tod“ ohne vorhergehende lange Krankheit. Weiterlesen

»Dies könnte der Anfang des Vierten Reichs sein«

 

»Dies könnte der Anfang des Vierten Reichs sein« Willkommen im großen Internierungslager Deutschland