Wachstum ohne Gewissen?

Wachstum ohne Gewissen?

Unser Film
Wachstum ohne Gewissen?
Obwohl die Bayerische Verfassung in den Artikeln 153 und 163 eindeutig ist, erscheint der selbständige Mittelstand bedroht. Wer durch die Innenstädt Höchstadts und Erlangens geht, dem werden die vielen Geschäftsleerstände auffallen. Untersuchungen an etwa 61 Einkaufszentren zeigen, daß eine Innenstadtverödung in 60 Städten der Preis für eine Anbiederung politischer Eliten an eine konzern- bzw. profitorientierte Politik ist. Gelockt werden Bürger durch die Ansammlung einer Vielzahl von Geschäften, die jedoch überall mehr oder weniger das Gleiche anbieten. Mit ihrer Kapitalmacht sind Ketten günstiger als der Einzelhandel traditioneller Einkaufsstraßen, die nun oftmals zur Bedeutungslosigkeit herabsinken. Der dazu als Momentaufnahme gedachte Film thematisiert exemplarisch zudem Faktoren einer gigantischen Land(wirt)schaftszerstörung , die vielerorts zu beobachten ist. Landwirte, die sich dem grenzenlos anmutenden „Größenwahn“ mancher Stadträte entgegenstellen, sind von gnadenloser Enteignung bedroht – man sehe nicht nur nach Erlangen (Beispiel West III). Eine Filmdoku von Ulrike und Werner Schramm.
Kann hier in einer leicht überarbeiteten Fassung betrachtet werden. Die Problemstellung läßt sich auf andere Städte übertragen. Wir stellen den Film auf DVD/BluRay/DCP zur Verfügung.
Datei anklicken, rechte Maustaste Steuerung ein